Liga der freien Wohlfahrtsverbände setzt sich für Kindertagesstätten ein

Die Liga der freien Wohlfahrtspflege Werra-Meißner tritt für eine deutliche Verbesserung des Personalschlüssels in den Kindertagesstätten im Werra-Meißner-Kreis ein. Dies ist das Ergebnis aus den Beratungen der Bertelsmannstudie „Länderreport Frühkindliche Bildungssysteme 2017“.

In dieser Studie nehmen die hiesigen KiTas eine Schlussposition ein.

Die Liga setzt sich dafür ein, zu der ursprünglichen „Rahmenvereinbarung über Standards in Kindertagesstätten im Werra-Meißner-Kreis“ von 2004 zurückzukehren, die von den Städten und Gemeinden im Jahr 2015 aufgehoben wurde.

 Die Presseerklärung finden Sie hier.