Suchthilfe sucht neue MitarbeiterIn

Wenn Sie eine therapeutische Zusatzausbildung (entsprechend der Empfehlungsvereinbarung Ambulante Rehabilitation Sucht) haben, interessiert sind an Teamarbeit bei selbständigem Arbeiten, eine Fahrerlaubnis und einen eigenen PKW besitzen und bereit sind, diesen dienstlich zu nutzen, der evangelischen Kirche oder einer anderen christlichen Kirche angehören würden wir uns über Ihre Bewerbung freuen.

Wir bieten Mitarbeit in einem engagierten Team, Arbeiten in einem interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsgebiet, Supervision und Fortbildung, Vergütung nach TV-L, eine unbefristete Stelle mit einem Umfang von 32 Stunden

Das Aufgabenfeld umfasst Beratung suchtkranker und suchtgefährdeter Menschen und deren Angehörigen, Motivationsarbeit,Vermittlung in und Vorbereitung von Rehabilitationsmaßnahmen, Ambulante Rehabilitation im Einzel- und Gruppensetting, ambulante Nachsorge nach stationärer Rehabilitation in der Gruppe, Erstellen von Sozialberichten, individuelle Verlaufsdokumentation, Verfassen von Abschlussberichten, Mitarbeit in Gremien

Bewerbungen (auch in elektronischer Form) bis 16.04.2018 an:
diakoniepfarrer@diakonie-werra-meissner.de

Bei Rückfragen steht Ihnen die Leiterin der Fachstelle für Suchthilfe und Prävention Frau Andrea Böhnke unter der Nummer 05651/3394292 zur Verfügung

Informieren können Sie sich auch auf der Internet-Seite www.suchthilfe-eschwege.de