Diakoniesammlung 2017 hat begonnen
Geschrieben am 08.09.2017

Im September jedes Jahres wird die Diakoniesammlung in den Gemeinden des Werra-Meißner-Kreises durchgeführt. Häufig geschieht dies im Rahmen einer Haussammlung, andere Gemeinden legen zu diesem Zweck Gottesdienstkollekten fest. Im Herbst 2017 erfolgt die Sammlung zugunsten der „Werkstatt für junge Menschen e.V.“, die damit 13-18-jährige Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund unterstützt.

Im Jahr 2016 erfolgte die Diakoniesammlung zugunsten Flüchtlingshilfsfonds Werra-Meißner. Dabei kamen 9.980 € zusammen. Dieses großartige Ergebnis wurde bei einem Besuch von Dekanin Ulrike Laakmann (Witzenhausen), Dekan Dr. Martin Arnold (Eschwege) und Diakoniepfarrer Dr. Lothar Kilian in Waldkappel festgestellt. Allen Spendern und Sammlern sei herzlich gedankt.

Die Bekanntgabe des Ergebnisses von 2016 erfolgte im Frühjahr 2017 in der Kleiderkammer im Waldkappeler Gemeindehaus. Die örtliche Waldkappeler Initiative wurde bereits im Rahmen einer Anschubfinanzierung gefördert.

Weitere Fördermittel gingen bisher an ehrenamtliche Sprachkurse. Fahrtkosten bei Behördengängen können erstattet, aber auch sportliche Aktivitäten unterstützt werden. Außerdem ist die Förderung gemeinnütziger Arbeitsgelegenheiten für Flüchtlinge vorgesehen.

Mehr Informationen:
www.diakonie-werra-meissner.de/beratung-und-angebote/fluechtlingshilfsfonds

Dort ist u.a. das Antragsformular abrufbar.

Zum Foto:
Sie freuen sich über das Ergebnis der Diakoniesammlung (von links): Dekanin Ulrike Laakmann, Diakoniepfarrer Dr. Lothar Kilian und Dekan Dr. Arnold (rechts) mit den Ehrenamtlichen der Waldkappeler Flüchtlingshilfe Elke Adam, Brigitte Dittmar und Marianne Gehrmann


Zurück