Jeder Kirchenvorstand im Kirchenkreis Eschwege und Witzenhausen entsendet einen sogenannten Diakoniebeauftragten. Ein bis zweimal pro Jahr treffen sie sich unter Anleitung der Kirchlichen Allgemeinen Sozial- und Lebensberatung zum Austausch und Kennenlernen der Diakonischen Arbeit der Kirchenkreise.